Organspende (Signale 70-91)

Heizungswärmetauscher des W50 für Wartburg 311

Heizungswärmetauscher des W50 für Wartburg 311

Erfindungsreichtum und Improvisationstalent waren schon immer Grundvoraussetzungen für Kraftfahrer und Besitzer von DDR-Kfz. Das hat sich mit dem Untergang der DDR nicht unbedingt verändert. Vielen Dank deshalb an Haiko für seinen „Basteltipp“.

 

Irgendwann war auch mein Heizungswärmetauscher undicht. Es tropfte am rechten Stutzen. Also ausbauen und zum Kühler- Spezi bringen, um den Riss zu löten.

Dabei hatte ich einen neuen Wärmetauscher in meinem Keller.

Aber der stammte vom LKW IFA W 50. Als ich beide nebeneinander legte, erkannte ich den Unterschied: Die Anschlussröhrchen sind beim LKW- Teil um 90° verdreht. Somit konnte ich ihn nicht nutzen.

 

Ich fragte meinen Kühler- Spezi, ob er denn nicht die Anschlüsse herauslösen und verdreht einlöten könnte. Es stellte sich heraus, dass die Anschlussröhrchen in die Deckel hart eingelötet sind. Wenn man die herauslösen wollte, würde man so viel Wärme in den Wärmetauscher bringen, dass er auseinanderfällt, da er weichgelötet ist.

 Währen der Wartburg- Wärmetauscher in der Reparatur war, überlegte ich, wie es dennoch gehen könnte.

Im Baumarkt gibt es diverse Teile und Zubehör für die Heizungsinstallation. Unter anderem findet man Rohrbögen aus Kupfer. Solche 90° Bögen, Durchmesser 15mm und 2 gerade Verbindungsstücke kaufte ich.

 

Daheim sägte ich vom LKW- Teil die Anschlussröhrchen nahe am Deckel ab. Die Kupfer- Rohrbögen  weitete ich am kleinen Durchmesser etwas auf, damit die geraden Verbindungsstücke hineinpassten. Damit ging es erneut zum Kühler- Fachmann, der mir die neu gebauten Anschlüsse nach dem Vorbild des originalen Wartburg- Teils einlötete.

 

Die neuen Röhrchen haben an der Schlauchseite zwar einen geringen Unterschied im Außendurchmesser, aber das wird der Wasserschlauch wohl ausgleichen.

Original: Durchmesser 16mm, Eigenbau: Durchmesser 17mm

 

Ich werde dennoch den originalen Wartburg- Wärmetaucher einbauen. Wenn man nämlich ein gutes Ersatzteil im Keller hat, wird das eingebaute, reparierte Teil bestimmt ewig halten. Das ist wie die Sache mit den Regenschirm, den man vorsichtshalber auf den Spaziergang mitnimmt….